Donnerstag, 24. April 2014

Die etwas andere Sichtweise

Hallo Ihr Lieben,
kaum zu Hause und schon hat mich der Alltag wieder :(...

Aber ich hatte Euch ja Bilderkes vom Inneren unseres Womos versprochen. Nur, bis auf ein einziges Bild sind alle verwackelt oder verschwommen... 
Leider, ich weiß auch nicht, was ich da falsch gemacht habe. Aber wenigstens das Eine, nicht verschwommene Bild, will ich Euch doch zeigen.


Dat Schätzelken und meine Wenigkeit waren ja über die Feiertag wech, geflohen, auf Reisen, unterwegs...
Bevor man nun eine Reise tut ;))) gibt es ein paar Vorbereitungen, die man treffen muss. Unter anderem den Wassertank von der "Dicken von Durmersche" vor der Reise befüllen, was nicht so einfach ist, wenn man mit einer bösen, bösen grünen Schlange kämpfen muss und diese schlußendlich ganz heldenhaft besiegt wird. Aber seht selbst:

Hier sieht sie noch ganz harmlos aus...
Hier wird sie schon mutiger und schwingt sich durch die Luft...

...und hier hat der Held sie endlich bezwungen!
Nachdem nun die erste Schlacht erfolgreich geschlagen war, wurden dat Schätzelken und meine Wenigkeit mutiger und wir begaben uns endlich auf Reisen. Hier nun ein paar kleine Impressionen:





















Wie Ihr sehen könnt, waren wir im Hochschwarzwald unterwegs. Es war wunderschön, wenn auch am Anfang sehr ungewohnt. Das Fahren in einem Womo ist so ganz anders und schon etwas sehr spezielles. Als Beifahrer hat man eine etwas andere Sicht auf die Dinge um einen herum und das war Anfangs nicht immer spaßig. Wir sind teilweise auf Straßen herum gefahren die gerade mal so breit waren, dass zwei Autos ganz knapp aneinander vorbei fahren konnten und auf meiner Seite ging es son kleines bissken steil runter. Aber ehrlich, nur son kleines bissken! Hab mich deshalb nicht getraut, das zu fotoknipsen. Warn bissken zu steil für die Fotolinse und mein Auge und mein Magen ;o...
Aber irgendwann hatte ich mich dann auch daran gewöhnt und das mulmige Gefühl in der Magengegend hat sich gelegt und dann hat das richtich Spässken gemacht...:)))))
Der nächste Ausflug ist schon in Planung und dann mache ich auch interessantere Fotos, versprochen! Musste mich nur erst an das Auto und die etwas andere Sichtweise gewöhnen.
Seid mir lieb gegrüßt :)
Eure Gudrun

Kommentare:

  1. Hallo Gudrun,
    sind doch sehr schöne Bilder geworden und ist doch in Ordnung,man muß sich an alles Neue gewöhnen.Ich finde euch zwei echt mutig und unternehmungslustig,wünschte meiner hätte ein bißchen davon,bei ihm dreht sich alles nur um sein Laufen.
    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ja unternehmungslustig, dass sind wir und dat Schätzelken is auch janz schön muddig wie man an der bösen, bösen jrünen Schlange sehen kann.
      Tja, dass mit dem Laufen ist so eine Sache...
      LG Gudrun

      Löschen
  2. Hallo Gudrun!
    Ja die Charms gibt es im Laden und die Puppen sind aus Gips gemacht :o) Mullbinden in Gips tauchen und um eine Barbiepuppe kleben......nach dem trocknen hinten aufschneiden......ohne Barbie wieder zusammen kleben .....Kleidchen dran....FERTICH!!!!

    Scheint ein netter Kurzurlaub gewesen zu sein.....ohne mir natürlich nur halb so schön *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wennste auch son Womo hast, kannste Dich uns ja anschließen oder wir kommen ma nache Alpenrepublik Östreich und gucken uns ma Wien an. Da war ich schließlich auch noch nicht.
      LG Gudrun

      Löschen
  3. huhuu,
    so ein wohnmobil ist klasse. eigentlich für mich ideal, weil es mir vor den hotelbetten immer raust. ich bin da genauso komisch, wie mit kleidung 2. hand.
    aber, ich habe jedesmal genug, wenn ich 2 tage auf dem schiff war. es ist mir zu eng, ich bekomme platzangst.
    aber sicherlich ne tolle sache. ich habe bekannte, die haben die extremadura und ganz norwegen durchreist.
    mir graust schon wieder vor der unterkunft in polen, obwohl das eine gute pension sein soll.
    ich war gestern in stuttgart und habe die menschen gesehen, gruselig und ich überlege mir immer, wer da schon vor mir ins bett gepupst hat.
    am liebesten würde ich alles immer mitnehmen geht aber nicht. so habe ich mich auf tagesreisen beschränkt. was aber auch nicht gerade preiswert ist.
    aber weiterhin gute fahrt mit der berta.

    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Eva,
      da gibt es ganz tolle kleine Womos. Die sind nicht größer als ein Transporter und mit allem ausgestattet was Frau so unbedingt braucht inkl. Dusche und WC. Wenn ich alleine wäre, wäre das eine echte Alternative.
      Und das mit den Hotelbetten... Da kann ich Dich sehr gut verstehen.
      LG Gudrun

      Löschen
    2. ja, aber ich alleilne in der großen weiten welt. ich kann ja nicht mal mit dem auto nach stuttgart fahren. da mach ich schon in die hose und dann noch mit einem wohnmobil.
      neee eher nicht.
      lg eva

      Löschen
    3. bins nochmals. du hattes geschrieben, dass du kleidung suchst.
      versuchs doch mal bei oxfam
      http://www.tripsbytips.de/reisefuehrer-artikel/der-oxfam-shop-in-stuttgart-edle-schnaeppchen-und-gute-taten/10315924.html

      der shop ist in stuttgart in der langestr.4 a, ecke kronprinzstr.
      ist auch in der nähe der s-bahn haltestelle stadtmitte.
      die haben wirklich schon tolle sachen. ich habe mir letztes jahr
      ein landhauskleid, naja ist nicht mein ding, aber ich habs und werds auch mal zeigen, gekauft. das ist immerhin vom chiemsee und eigentlich ganz gut.
      lg eva

      Löschen
  4. Na die Fotos sind doch gut geworden. Ich bin sicher eine Reise in so einem Wohnmobil ist spannend und aufregend. Und ich finde es klasse dass ihr euch auf der Abenteuer eingelassen habt.
    Gruß Cla

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gudrun,
    um dieses Gefährt beneide ich Euch. Es macht so viel Spass unterwegs zu sein. Der Weg ist das Ziel, man hält wo es einem gefällt, oder fährt weiter, wenn man genug hat. Wir waren ein paar Jahre lang mit einem Ami-Van unterwegs. Nicht so komfortabel wie Ihr, hatten aber jede Menge Spass. Mehr als bei jedem Hotelurlaub. Ans Fahren muss man sich allerdings erst gewöhnen, wie Du ja schreibst. Ich bin beim ersten Mal Fahren im Gebirge an den Randstein gekommen und hab einen Platten verursacht. Da konnten wir ausprobieren, wo der ADAC überall verfügbar ist :-).
    Lieben Gruß und viel Freude beim Planen der nächsten Tour
    Sabine

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)