Dienstag, 1. August 2017

Zuviel "Leben"

Hallo meine Lieben,


eine sooooo lange Pause wollte ich eigentlich nicht machen. Aber...    manchmal kommt es dann doch anders als man es sich so vorstellt.

Zwei Umzüge innerhalb eines Jahres, beide einen Vollzeitjob, all das hat seinen Tribut nicht nur bei mir gefordert und war dann letztendlich ein bisschen zu viel "Leben." Aber der Reihe nach.


Mein letzter Post vom März handelte ja davon, dass wir nun mit dem Umzug anfangen. Dieses mal ist uns das nicht so leicht gefallen, zumal dat Schätzelken und meine Wenichgeid zu dem Zeitpunkt beide voll berufstätig waren und nu, daß muss man ganz realistisch sehen, auch nicht mehr die Jüngsten sind. 
Wir hatten zwar die meisten Kisten gar nicht erst ausgepackt, aber trotzdem musste so einiges wieder eingepackt und letztlich von a nach b transportiert werden. Und so haben wir, in besonderem Maße aber dat Schätzelken, in die Hände gespuckt, vorbereitet, geschleppt, gefahren und wieder geschleppt usw. usf. 

Irgendwann war es dann endlich geschafft und wir mit unserem ganzen Hab und Gut an unserem neuen Domizil angekommen. Man denkt sich dann so, jetzt nur noch Möbel aufbauen, Kartons ausräumen, alles nett herrichten und  gut is...

Aber NEIN, nichts, rein gar nichts, war gut! 
Die Belastungen in dieser Zeit, besonders für dat Schätzelken, waren einfach zu hoch. 

Er wurde sehr, sehr krank und ich hatte das erst Mal richtig Angst um ihn. Ich erspare Euch die Einzelheiten, nur so viel, dat Schätzelken hatte/hat eine Gesichtslähmung aufgrund einer Gürtelrose im Ohr. Dieses "hatte/hat" deshalb, weil so etwas sehr lange braucht um zu heilen und es noch nicht vorbei ist. Die Gesichtsgürtelrose war in diesem Fall das kleinere Übel. Er hatte sehr, sehr viel Glück und wir einen außerordentlich klugen und vorausschauenden HNO-Arzt, der das alles sofort erkannt und in Zusammenhang gebracht hatte, noch bevor die Laborergebnisse da waren und direkt mit der Behandlung gestartet ist. Deshalb ist die Gürtelrose nicht voll ausgebrochen. Womit er aber heute noch zu kämpfen hat ist die Gesichtslähmung. Es hat sich schon sehr gebessert und die Gesichtszüge sehen längst nicht mehr so entglitten aus wie zu Anfang. Das bedeutet für dat Schätzelken aber auch regelmäßiges Training der Gesichtsmuskulatur und der regelmäßige Besuch bei einer Logopädin. Die Ärzte schätzen, dass es noch ein gutes viertel Jahr dauern wird bis die Gesichtslähmung vollständig verschwunden ist.

Trotzdem haben wir natürlich unsere Wohnung eingerichtet, den Garten auf Vordermann gebracht, was wir aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit als allererstes machen mussten. Als wir eingezogen sind, hatte ja schon die Pflanzzeit angefangen und so haben wir ganz auf die Schnelle erst einmal ein Gewächshaus aus Plastik gekauft, damit wir überhaupt eine Unterstell- und Arbeitsmöglichkeit hatten/haben. Schaut mal so sah/sieht es aus:







Wir haben ein paar Thujas gepflanzt und dann das Zelt erstmal als Lager genutzt.

Inzwischen hat sich das Ganze etwas entspannt und beruhigt und nun sieht es so aus:



Wie sich unser Garten weiter verändert hat, wie wir die Wohnung in Besitz genommen haben, dass und noch viel mehr, davon berichte ich Euch in der nächsten Zeit und dieses Mal dauert es nicht wieder Monate, versprochen 😊

Bis dahin schicke ich Euch ganz liebe Grüssle vorbei und sage tüssken bis die Tage 😉

Eure Gudrun💝

Kommentare:

  1. Hallo Gudrun,
    wie schön wieder von dir zu lesen.Deinem mann gute Besserung und paßt auf euch auf.Aber wieso seid ihr überhaupt wieder umgezogen oder habe ich etwas nicht mit bekommen?War nämlich auch einige Zeit inaktiv.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Pippi, ja wenn Du auch einige Zeit inaktiv warst, dann hast Du ein bisschen was verpasst. Unsere Wohnsituation war milde ausgedrückt, eine Katastrophe und nicht hinnehmbar. Aber nun ist alles gut. Ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut. Schicke Dir auch ganz liebe Grüssle vorbei.
      Gudrun :)

      Löschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)