Donnerstag, 3. August 2017

Noch gr├╝n hinter den Ohren

Hallo meine Lieben,

nein, nicht ich ­čśë bin gr├╝n hinter den Ohren ­čśë sondern die da:




Da wir ja nun ein kleines G├Ąrtchen haben, durften Tomaten auf gar keinen Fall fehlen. Wie schon bei dem Gew├Ąchshaus, welches bei uns ja als eine Art Wintergarten genutzt wird, musste auch bei den Tomaten ganz schnell eine ├ťberdachung in Form eines Tomatenzeltes her. Wir haben auch hier nicht lange gesucht, sondern das erst Beste genommen. Ob die Entscheidung f├╝r so ein Billigzelt die richtige war oder nicht, dass erz├Ąhle ich sp├Ąter noch. Jetzt kommen erst mal ein paar Bilderkes.






Wie ihr auf dem Bild erkennen k├Ânnt, mussten wir das Tomatenzelt nicht nur speziell sichern, sondern auch eine Art Sonnenschutz konstruieren. Inzwischen werden jeden Tag ein paar Tomaten rot und sind reif zur Ernte.


Alles was ihr hier seht ist aus dem eigenen Garten. Auch die Salatsauce ist selbst produziert.  Ich habe da im www ein ganz geniales Rezept entdeckt, welches ich leicht abgewandelt habe. Wenn ich die n├Ąchsten Flaschen herstelle, mache ich entsprechende Fotos und stelle das Rezept dann hier rein.


Mit dem letzten Bildken sage ich T├╝ssken bis die Tage und schicke Euch ganz liebe Gr├╝├čle vorbei ­čśś

Eure Gudrun ­čĺŁ



Kommentare:

  1. Toll, ich w├╝nschte, ich w├╝rde auch zu den Selbstversorgen geh├Âren !
    Leckerer Salat, ich freue mich schon auf das Dressing-Rezept.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenL├Âschen
  2. Ja liebe Jutta, Selbstversorger zu sein, dass hat was. Wir sind unendlich dankbar, dass wir das in bescheidenem Ma├če jetzt auch sind. Man darf aber auch nicht vergessen, dass es auf der anderen Seite auch ganz viel Arbeit bedeutet. Momentan k├Ąmpfen wir sehr mit dem Wildkraut, wobei wir auch noch das Pech haben, dass man es nicht essen kann :(
    Liebes Gr├╝├čle an Dich
    Gudrun :)

    AntwortenL├Âschen

:) Danke f├╝r Eure Kommentare und habt noch einen sch├Ânen Tag :)