Samstag, 16. Januar 2016

Da bin ich wieder :)

Hallo meine Lieben,

da bin ich wieder. Immer noch ganz leicht angekratzt, aber es geht schon wieder. Juhuu, endlich hat es auch bei uns ein wenig geschneit. Es ist soooooooooo schön...

Des Mädchens neue Kleider (leider ein bisschen verwackelt)


Das Jahr ist noch so jung und es hat sich schon wieder jede Menge ereignet. Erst meine Erkrankung, dann habe ich ein weiteres Probearbeiten in einem Altenstift.
Ich möchte doch gerne wieder Senioren betreuen. Nun aber nicht mehr bei der Nachbarschaftshilf, ihr erinnert Euch, da hatte ich ja die falsche Religionszugehörigkeit. Ich hatte mich in weiser Voraussicht schon vor unserem Umzug in mehreren Altenheimen beworben. Ein Praktikum habe ich noch vor Weihnachten absolviert und ein weiteres Praktikum mache ich zur Zeit in einem Altenstift. Dort stehen die Chancen für eine Übernahme auch gar nicht mal so schlecht.
Gestern habe ich mal meine Fühler ausgestreckt, ob vielleicht noch ein Platz in einem Lehrgang zur Alltagsbetreuerin frei ist? Und auch hier sieht es nicht so übel aus. Ich werde hier weiter berichten, wenn ich etwas Neues erfahre.




Nichts so schönes gibt es über unser gemietetes Haus zu berichten. Wir kämpfen hier mit soviel gravierenden Mängeln, die wir leider erst nach dem Einzug bemerkt haben, dass es ganz grauslich ist. Sollte unser Vermieter den Mängeln gegenüber weiterhin taub bleiben und sie nicht beseitigt, werden wir uns wohl etwas anderes suchen müssen. So hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt und sind inzwischen mehr als genervt.

Wir dachten 2016 wird unser Jahr. Aber danach sieht es im Moment echt nicht aus. Und trotzdem lassen wir die Flügel nicht hängen und machen einfach weiter. Wir sagen uns immer, nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch. Man muss nur schön geduldig bleiben. Und da das Jahr ja noch sooo jung ist, kann noch eine ganze Menge passieren und sich das Blatt wieder wenden.


In diesem Sinne wünsche ich Euch nun ein wunderschönes Wochenende und wir lesen uns nächst Woche wieder.

Seid mir ganz lieb gegrüßt von

Eurer Gudrun :)    

Kommentare:

  1. Hallo Gudrun,
    das eine ist natürlich ganz schlecht und das andere erfreulich.
    Der Lehrgang zur Alltagsbetreuerin ist gar nicht so schwer. Das schaffst du, es ist wirklich kein Problem und man muß sich wirklich ganz dumm anstellen, wenn man es nicht schafft, die Leute, die ich kenne, die haben es alle geschafft. Es ist auch eine Dame dabei, die in den Chor geht.
    Also das klappt und das Arbeitsamt übernimmt das auch, bzw. die Arge.
    Ich wünsche dir alles Liebe und
    es wird schon.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      da hab ich auch gar keine Bedenken. Ich weiß, dass ich den Kurs schaffe. Es kommt jetzt nur drauf an, dass mir die Arge das bezahlt. Warte im Moment auf einen Termin bei der Arge. Eine Schule habe ich schon und die haben auch noch ein Plätzchen frei für mich :)
      Das andere, dass ist das was mich eigentlich belastet und echt fertig macht. Aber auch das schaffen wir noch :)
      Ganz liebes Grüßle an Dich. Was macht der Kleine?
      Gudrun :)

      Löschen
    2. Liebe Gudrun,
      der Kleine ist total süß. So goldig und lieb und macht die Windeln voll :-)).

      Marita hat hier schon recht, es ist nicht einfach ein Kurs, es ist anstrengend sagte mir die Kollegin auch.
      ABER es ist zu schaffen.
      Der Umgang mit Demenzkranken ist auch nicht einfach, das sehe ich auch. Allerding ist mein Herr, bei dem ich jetzt Hausdame spielen darf, noch fit.
      Gottseidank und auch Klassik interessiert.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Viel Glück bei diesem Lehrgang :) Sonst kann ich Lehrgänge in Wien empfehlen, falls du in der Nähe bist. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilde,
      leider wohne ich nicht in der Nähe von Wien. Mich/Uns hat's ins Schwabeländle gezogen. Aber in unserer Landeshauptstadt gibt es entsprechende Kurse und da ich nicht weit weg wohne, ist das ganz o.K.
      Schicke Dir ganz liebe Grüße vorbei.
      Gudrun :)

      Löschen
  3. Liebe Gudrun,
    ich habe mein Zertifikat ja im vergangenen Sommer gemacht, rund 360 Unterrichtsstunden, der Lehrgang hat 1.400 Euro gekostet, den hat aber komplett das Arbeitsamt übernommen und die Fahrkosten noch dazu. Nennt sich Betreuung § 87b SGB XI und ist sehr umfangreich, mehr als ein kurzer kurzer Kurs um Alltagsbetreuerin zu sein. Für's Arbeiten in einem Heim brauchst Du unbedingt diesen Schein!Ich habe auch einmal eine Woche Praktikum und dann noch mal zwei Wochen Praktikum in Altenheim gemacht, ist ja auch i Lehrgang vorgesehen. Es gibt unterschiedliche Lehrgänge, lass Dich vom Arbeitsamt beraten! Ich habe es vorgezogen nicht in einem Altenheim zu arbeiten, weil man da zu oft an den WE arbeiten muss.
    Die Arbeit ist schon anstrengend, man darf sich da nix vormachen, ich arbeite 15 Wochenarbeitsstunden, das reicht mir vollauf. Man hat viele Demenzerkrankte Patienten...
    Das mit eurem Haus ist ja nu nicht so schön,, schade-
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,
    ja, ich denke auch, dass ich mich da beraten lassen muss. Ich warte jetzt auf den Termin bei der Arge und dann schaun wir mal. Das mit unserem Haus ist für uns eine Katastrophe auf die wir gerne verzichtet hätten. Aber wie heißt es so schön: "Alles was uns nicht umbringt macht uns nur stärker." Also kämpfen wir uns da durch.
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :)

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)