Mittwoch, 23. Juli 2014

Kartoffelbrot

Hallo Ihr Lieben,

heute jibbet mal ein Leckerchen.
Ich habe ein Kartoffelbrot gebacken. Leute ich sachet Euch, dat war vielleicht eine Prozedur.

Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie man ein Rezept mit einem wunderschönen Bild ins Netz stellen kann und dann, wenn man das Rezept, in meinem Fall ein Brot, nachbacken will, dann funktioniert das nicht, weil offensichtlich völlig falsche Grammangaben im Rezept stehen, krrrrrr Zähneganzlautknirsch. 

Das erste Brot ist nicht aufgegangen und war viel zu feucht. Also, das Ganze noch mal von vorne, kann ja sein, dass ich irgendwas verkehrt gemacht habe, zumal mir aufgefallen war, dass die Batterien meiner Waage schon sehr am Ende waren. Aber auch das zweite Brot wurde wie das Erste. Kein Unterschied. Also mussten wohl die Grammangaben im Rezept verkehrt sein.

Heute morgen habe ich dann einen neuen Anlauf genommen und die Grammangaben der Mischung verändert und siehe da, diesmal hat es funktioniert. Ist zwar immer noch nicht optimal und ich kann da bestimmt noch was verbessern aber...
ich finde es sieht gar nicht so schlecht aus.

2 Kartoffeln weich kochen.
150 ml Kochwasser beiseite stellen und die Kartoffeln mit einer Gabel gut zerdrücken.
360 g Dinkelmehl, die Kartoffeln, 1 Teel. Salz gut vermischen, dann 1 Päckchen Trockenhefe zufügen und ebenso gut vermischen.

Das zurückbehaltene Kartoffelkochwasser in den Brotbackautomaten füllen.

Das Kartoffelmehl zufügen und alles von der Maschine gut durchkneten lassen. Wenn der Teig, wie in diesem Fall, zu feucht ist, einfach 1 bis 2 Eßl. Mehl zufügen. Bei mir waren es 2 Eßl. Dann habe ich ein langes Backprogramm gewählt.

Und so sieht dann das Kartoffelbrot nach dem Backen aus.
Einfach nur legger :)

!!! Nen Guaden !!!


 Habt's fein bis morgen.

Eure Gudrun :)

Kommentare:

  1. hallo gudrun,
    locker leicht sieht das brot aus. ich weiss ja nicht von wem du das rezept hast, aber es ist dir ja doch noch gelungen.
    ich mach mein kartoffelbrot etwas anders. aber du hast recht,
    das könnte ich auch mal wieder machen.
    na dann den guaden.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gudrun
    sieht lecker aus dein Brot.Da es etwas eingefallen ist,hast du wahrscheinlich etwas zuviel Flüssigkeit genommen.Der Verdacht bestätigt sich,als ich das Brot aufgeschnitten sah,es ist sehr grobporig.Wenn ich mit dem Brotbackautomaten arbeite,nehme ich nie ein ganzes Päckchen Hefe,sondern nur 1 - 1/2 Teelöffel.Hiermal mein Rezept für Kartoffelbrot aus dem Buch:"Brotbackautomat" von B. Fischer und Rose Marie Donhauser.Also man nehme: 1 1/2Tl Trockenhefe,350 g Weizenmehl 550 ,150 g Mehl 1050,1 Tl Zucker,1 Tl Salz,100 g gekochte Kartoffeln,zerstoßen,30 g Creme fraiche 1 Tl Butter und 250 ml Milch oder Wasser,evtl. Kümmel oder Muskat dazugeben.Wer mag kann auch 2 EL ger. Speck dazutun.Bei den Kartoffeln sollte man mehligkochende nehmen. Ver suche es doch mal.
    LG Pippi

    AntwortenLöschen
  3. nochmal ich sollte heißen 1 1/2 Teel. Hefe.

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)