Freitag, 5. September 2014

Die kleine Stadtführung Teil2 *** Jena ***

Hallo Ihr Lieben,
heute gibt es den versprochenen 2. Teil unseres Reiseberichtes aus Jena.
Fangen wir an mit der Auflösung des Mini-Bilderrätsels vom 1. Teil. Hier also das Originalbild aus dem Ihr Ausschnitte gesehen habt.

Passen diese Herrschaften nicht besonders gut zu den beiden Puppen? Man beachte die gekonnten Gesichtsaudrücke ;) Und ja, an der Kleidung arbeiten wir noch.

Nun geht's aber los, ab in Richtung Innenstadt...



...mit wunderschönen Häusern rund um den Marktplatz auf dem mittendrin dieser besondere Herr steht. Leider habe ich vergessen wer er ist, seufz, man wird halt älter...


Vorbei gekommen sind wir auch an diesen beiden entzückenden Mädchen. Mir wurde erzählt, dass sie immer mal wieder anders angezogen würden. Find ich irgendwie niedlich.


Und nachdem wir "trotz Rücken" so tapfer durch Jena marschiert sind, bekamen wir als Belohnung ein wirklich gutes Leggerchen und zwar hier in der



Unsere Gastgeberin lebt seit längerer Zeit rohköstlich. Und genau das wollten dat Schätzelken und ich auch mal ausprobieren und so haben wir uns für die Zeit unseres Aufenthaltes gewünscht, ausschließlich rohköstlich zu essen. Es war faszinierend beim Zubereiten der Mahlzeit zuzuschauen, um dann erstaunt festzustellen, was man alles aus Rohkost herstellen kann und wie einfach es doch eigentlich geht. Auch hat es mich erstaunt wie schnell und lange man satt ist und auch bleibt. 
Ich habe natürlich viel Bilder gemacht, aber unsere kleine Kamera hat leider angefangen zu streiken, der war meine Knipserei einfach zuviel, so sind leider nicht alle Bilder was geworden und ich kann Euch nur 4 Stück zeigen, was ich sehr bedauere, denn unsere Gastgeberin hat sich echt so einiges einfallen lassen. Wir bekamen außer dem was ihr auf den Bildern sehen könnte, noch andere tolle Salate, eine echt leckere Suppe, wunderbare Desserts, köstliche Pralines, Kuchen und und und, alles aus Rohkost...



Es gab Eiersalat ohne Eier, Geflügelsalat ohne Geflügel, Käse der wie Käse schmeckte und auch duftete, der aber keiner war. Ich war einfach nur baff, wie lecker das alles war. Und hätte man mir nicht verraten, daß der Eiersalat ohne Eier und der Geflügelsalat ohne Geflügel war, ich hätte das nie und nimmer gemerkt.



Rotkohlsalat mit Sesam.



Rote-Beete-Salat mit Banane.



Das Brot rechts ist ein selbstgebackenes Brot, das auf der linken Seite ist Rohkostbrot. Ich sag's Euch, das war ein Gedicht.
Und dann war unsere Zeit in Jena auch schon vorbei und wir haben unseren weißen Blitz startklar gemacht um unser nächstes Ziel anzusteuern.





Los geht's...



Wohin? Das verrate ich noch nicht ;) Erst einmal Richtung Autobahn...



Nun wünsche ich Euch einen schönen Freitag, mit hoffentlich mal Sonnenschein. Bei dem Wetter kann man echt depri werden oder das Verlangen bekommen auszuwandern.

Seid mit gegrüßt bis zum nächsten Reisebericht.

Tschüsschen Eure Gudrun :)

Kommentare:

  1. Hallo Gudrun,
    danke für diesen tollen Reisebericht.So lebendig und interessant gestaltet und erzählt.Sehr schöne Bilder.Bin schon gespannt,wo es als nächstes hingeht.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  2. hallo gudrun,
    was ist denn mit dem wetter? heute scheint sich die sonne schon tot hier bei uns. gestern war es warm, ich bin zufrieden.
    wie ich sehen kann, hattet ihr ja auch schönes wetter, ihr strahlt ja um die wette.
    jena hat - wie doch viele städte - wunderschöne gassen, ich bin auch gerne durchgegangen und schiller wohl auch. :-))
    schade finde ich, dass obwohl jena und schiller untrennbar verbunden sind, schließlich hat er einige seiner bekannten werke dort geschrieben, allerdings in verschiedenen wohnungen bzw. häusern, wenig auf schiller in jena hingewiesen wird. ich denke mal selbst die jenaer wissen viel nicht. ist schade, schließlich einer der größten klassiker.

    ..zum thema rohkost, ich denke, das hat dir imponiert und deshalb die umstellung. ist eine feine sache, vor ca. 23 jahren hatte ich auch die phase und habe sogar meine sojabohnen selbst gezogen. es macht spass, aber es lässt auch wieder nach.
    :-)))
    viele spass dabei.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Gudrun,
    ich schaffs auch mal wieder und genieße dein Bilder.
    Allerdings muß ich wie Eva sagen, dass ich ein großer Schiller Verehrer bin und wenn ich schon in Jena bin, mir das auch ansehe.
    Aber man kann ja nicht alles anschauen. Jeder macht das, was ihm
    wichtig ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    Renate

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)