Donnerstag, 30. Juli 2015

Stellt Euch nur mal vor, ich hab's schon wieder... ;)))

Hallo meine Lieben,

wie die Überschrift schon sagt, ich war mal wieder ... 
Nicht das Ihr jetzt denkt ich sei friseursüchtig, oder ich hab zu viel Geld, oder, oder... 
Ne, ne so is sich dat nich. Aaaaaber ich habe einen Hang zur Perfektion :o

Bevor ich Euch erzähle warum ich denn schon wieder bei der "Bändigerin von Kamm und Schere" oder der "Scherenläidie" war, lade ich Euch erst einmal zu einem Rundgang in einen kleinen aber feinen Salon ein.






So kann man Angestellte und Chefin auch verewigen. Ich finde das eine ganz reizende Idee.   

Und hier seht Ihr nun den Grund meines Besuches.


Wie unschwer zu erkennen ist, bin ich total schamlos und mogel was das Zeug hält. 
Von wegen Blondie, nene die Haarfarbe nennt man allgemein im Friseurjargon (wenig charmant) mausgrau mit schon ganz viel altblond (oh wie gnädig) :o
Und dass das sooooo nicht bleiben kann, versteht sich ja wohl von selbst :o 
Da ich aber nach wie vor Wert auf mehr Natürlichkeit lege, die ich jedoch bisher nicht unbedingt bei den Haaren umgesetzt habe, musste ich nun unbedingt zum Friseur. Denn so laufe ich ja nicht herum!!!
Es musste sofort und ganz schnell eine für mich akzeptable Lösung her. 
Nach langem und damit meine ich wirklich langem Überlegen, nämlich fast ein halbes Jahr, habe ich nun beschlossen dem superblond adieu zu sagen und auf Strähnchen umzusteigen. Denn erstens sieht das mit der Zeit viel natürlicher aus und zweitens muss ich nicht mehr alle 14 Tage blondieren, was für die Kopfhaut und somit auch für den Körper nicht unbedingt gut ist. Denn Chemie ist und bleibt Chemie und wenn die auf die Kopfhaut trifft...
Man überlebt das zwar ;))) und das kann ich wirklich bestätigen ;), aber ich möchte das für mich persönlich einfach nicht mehr!
Und so wie auf dem Foto hier drunter sieht es nun aus. Wenn man ganz genau hinsieht kann man ganz feine dunklere Strähnchen und am Ansatz hellere Strähnen erkennen. Somit kann ich nun die nächsten Wochen auf Ansatzfärben verzichten und wenn der Ansatz nach 2 bis 3 Monaten wieder zu dunkel wird, gibt es wieder Strähnchen. Ich bin immer noch blond, muss aber nicht mehr ständig den Ansatz färben und der Abstand zwischen den chemischen Behandlungen wird so auch immer größer.


 
Und das ist sie nun, die "Herrscherin über Kamm und Schere" oder auch "die Scherenläidie" genannt

Fanfare und Tusch 

"Viva la Diva"


 Und hier noch mal die Künstlerin und ihr Werk ;)



Und als ob die beiden Ladys es morgens geahnt hätten...
Beide in edlem grau :)

Und mit diesem lustigen Grimassenselfie wünsche ich Euch ein schönes und entspanntes Wochenende.

  
Tschüsschen Eure Gudrun :) 
 

Kommentare:

  1. Morjen!
    oh, eine gute Lösung.
    Aber lass doch das Blond raus wachsen und mache nur ab und an blonde Strähnchen rein, dass sieht auch natürlicher aus.
    Dafür gibts auch eine Menge Mittel in der Drogerie, um es selbst zu machen.
    Das leidige Thema beim Frisör zu sitzen, kenne ich.
    Ich war jahrelang Model incl. Prüfung.
    Das hat mich geheilt. ;o)
    LG - Heike, die mit grauen Haaren noch nix am Hut hat *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Ja meine Liebe.....ab einem gewissen Alter gibt es dann eine neue Farbe.....Friedhofsblond *g* Hab ich schon seit langem.....töne auch von Zeit zu Zeit drüber :o)

    Dein neues Blond gefällt mir sehr!!!!

    Liebe Grüße und schönes WE!

    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Nun nochmals:

    Och ja, manche färben ihr Leben lang. Ich denke mal ich habe mit 100 :-)) noch schwarze Haare.
    Schaun mer mal.
    Es macht mir nix aus, weil man ja auch genau weiß, dass man mit 66 Jahren solche Haare nicht mehr hat.
    Es stört mich nicht und ich will kein grau. Meine Schwester ist 73 und hat immer noch rote Haare, es passt zu ihr.
    Meine älteste Schwester hat erst jetzt zum 80. Geburtstag graue Haare. Aber es steht ihr.
    Es ist einfach Geschmackssache.

    Ja, das Blond ist doch in Ordnung, gefällt mir auch. Friedhofsblond herrlich, habe ich noch nie gehört, aber das
    habe ich dann, wenn ich im Friedwald in Schwaigern in der Urne unter dem Baum liege, Asche ist ja grau.
    :-))

    Lieben Gruß Eva,
    die das Plätzchen, wo sie mal liegt, demnächst zeigt, da gibt es einen Bericht über den Friedwald Schwaigern.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gudrun,
    sieht schick aus.Bei mir kommt auch schon wieder das Grau raus,doch ich glaube diesmal lasse ich es so.Grau ist nämlich momentan total in.Doch davon lasse ich mich nicht beeinflussen,grins.
    LG Pippi

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)