Montag, 31. März 2014

Selbst gemacht

Hallo Ihr Lieben,
ich melde mich zurück. Habe Euch ja in der letzten Woche ziemlich vernachlässigt. Ging aber leider nicht anders. Ich hatte einen kleinen Ärztemarathon zu überwinden, der so ca. 2 - 3 mal im Jahr ansteht. Is nich schön aber notwendich ; ) Das Ergebnis is auch nich soooo schön, aber ich kann damit leben und steinalt werden. Und das ist doch mal was :)))
Da ich ja gerne in meiner Küche rumpansche, habe ich mal wieder was selbst gemacht. Diesmal sind es... Nun schaut selbst:


Was könnte das wohl sein? Son kleiner grüner Wurm, der vor so leckeren Törtchen liegt. Na fällts Euch ein? Nein! Nun dann kommt hier die Auflösung:
Ich habe Zahnpasta und Mundspülung selbst gemacht. Ist sowas von einfach, das hätte ich nie geglaubt und mit ein bisschen Übung hat man beides in noch nicht mal 10 Minuten fertig. Einkaufen dauert da bedeutend länger. 
Und da ich ja auf Chemie weitestgehends verzichten möchte, hat mich die liebe Franziska vom Valnöt Hus  
auf die Idee gebracht, dass ich das ja auch selbst herstellen könnte. Was sie kann, kann ich doch auch ; ) Son Dummi bin ich doch nicht : o Und so habe ich mir das entsprechende Arbeitsbuch und die Materialien von hier  
bestellt. 


Und los gings mit rühren und mixen. Und das ist dabei herausgekommen:



Lustige grüne Zahnpasta, die herrlich nach Kaugummi schmeckt und im Gegensatz zur käuflichen Zahnpasta, nix enthält was dort nicht unbedingt rein gehört.
Und weil das mit der Zahnpasta so wunderbar geklappt hat, wurde ich dann richtich mutich und hab uns sogar Mundwasser gemacht : )
Das Rezept habe ich selbst erfunden. EinbisschenStolzaufmichbin.
Ich habe mir so überlegt was im Mundwasser so drin ist. Habe mal im Drogeriemarkt auf die Rückseite der Mundwässer geschaut, was die da so drin haben und hab vor Schreck, das Mundwasser fast fallen lassen. Wozu um Himmels Willen muss da soviel Chemie drin sein? Das braucht kein Mensch und ich schon gar nicht!
Mein Mundwasser enthält nur 4 Bestandteile und das wars und glaubt mir, das ist nicht schädlich und man kann das auch aufbewahren ohne das es schimmelt. Dafür brauche ich nicht so viel Chemie. Und die Farbe ist doch echt der Knaller oder? Ich liebe dieses giftige grün. Nun ja ist Geschmackssache ;) ich gebs ja zu : )

Ganz liebes Grüßle an Euch und habt einen guten Wochenstart!
Eure Gudrun


 

Kommentare:

  1. Unglaublich auf was für Ideen du kommst, aber da weiß man wenigstens was drin ist.
    Ich hoffe du hast nichts ernstes... Alles Gute Cla

    AntwortenLöschen
  2. Nein, nein, ich habe nichts ernstes. Ist was chronisches und nun ist noch was altersbedingtes bäääääääähhhhhhh :(((( dazu gekommen. Is nich schön, abba so is das wenn man nich mehr janz frisch und knackich is. So lange ich optisch nich janz verwelke jehts ja noch mussichjetztselbstmaübamichlachen.
    LG Gudrun :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gudrun,
    ich dachte es ist grüne Grütze mit Waldmeistergeschmack. Das muss daran liegen, dass ich Hunger habe :-)
    Eigentlich hätte ich es mir denken können, dass Du Deine "Hexenküche" angeworfen und etwas für die Schönheitspflege gebastelt hast.
    Dass Du dazu trotz der Artzbesuche Lust und Laune hast, alle Achtung!
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ne, ne Sabine, nix mit Lust und Laune :(
    Die Zahnpasta war leer, es war milder Zwang :o
    LG Gudrun : )

    AntwortenLöschen
  5. Also Zahnpaste selber machen......auf die Idee wäre ich nie im Leben gekommen, aber find ich suppiiii :o) Wenn da keine Chemie drinnen ist kann man sie auch aufs Brot streichen und ein Schluck Mundwasser dazu nehmen oder?
    *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)