Donnerstag, 29. Mai 2014

Ein wundervolles Geschenk

Hallo meine Lieben,
dat Schätzelken hat mir ein wundervolles Geschenk gemacht. Ich bin stolz wie Bolle.
Als ich noch ein ganz junges Mädchen war, habe ich von meinen Eltern etwas geschenkt bekommen und zwar so etwas. Sah genauso aus:



Ich gebe es ja zu eine Schönheit ist es nicht. Aber schaut mal, was wir daraus gemacht haben. Dat Schätzelken hat es zerlegt, ich habe geputzt und poliert, dann haben wir es wieder zusammen gesetzt und so sieht es jetzt aus:


Schon besser oder?
Dann hat dat Schätzelken noch son bissken dran rum gefummelt ;)





Und nach noch mehr gefummel...





 Taraaaaaaaa, das Ergebnis:





Ist doch voll crazy, oder? 
Es ist zwar kein Rennrad, ich aber auch keine Rennmaus! Um im Dorf einkaufen zu fahren, reicht es völlig aus. 
Ich habe sehr große Freude daran!!!

Und da ja Sicherheit vor geht, auch bei so einem kleinen Rad, gab's nen ganz schnuckeligen Helm dazu. Da ich aber nicht die passende Frisur hatte, musste dat Schätzelken als Modell herhalten. 

Wenn dat Schätzelken sich nur nich so geziert hätte, er wollte partout nicht mit Helm fotoknipst werden. 
Sagte, dass wäre überhaupt nicht seine Farbe. 

Man(n) oh Man(n) hat der nen Theater gemacht, 

hier guggst du...


Der sterbende Schwan

Der Kopf und die Flügel hängen schon beachtlich runter
Gleich ist der Schwan gesterbt

Irgendwann hat er dann aber endlich aufgegeben und ich konnte ein paar Bilderkes knipsen. Aber lachen wollte er einfach nich, egal was ich für Faxen gemacht habe ;)


Hier war er dann gesterbt :o
Habt einen schönen Tag und ganz liebes Grüßle an Euch.
Eure Gudrun :)

Kommentare:

  1. hi gudrun,
    du liebe zeit der arme kerl! den hast du ja ordentlich malträtiert.
    :-))))
    ich hoffe, er bekam für die fotoaufnahmen eine entschädigung.
    aber sehr nett anzusehen.
    schickes rad, ist mal was anderes und mir scheint der "sterbendeschwan" scheint ein bastler zu sein.
    :-))))
    heute ist ja vatertag.

    viel spass noch mit dem rädle und einen
    lieben fahrradgruß eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      ja ich nenn dat Schätzelken auch gerne Daniel Düsentrieb. Der war doch auch son Bastler und Erfinder, genau wie mein Schätzelken. Na ja, über die Entschädigung verhandeln wir noch ;)
      Fahrradgrüßle zurück. Gudrun

      Löschen
  2. Was für ein schönes Rad! Dein "Schwan" hat die Bezeichnung "Schätzelken" wirklich verdient. So schön hergerichtet und dann noch ladylike zurechtgemacht. Mit dem würde ich auch gerne fahren.
    Als Jugendliche hatte ich so ein Rad. Um mal schnell in die Stadt zu fahren, hat das völlig ausgereicht.
    Viel Spass damit und hab noch einen schönen Feiertag!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Sabine, ich bin auch total stolz auf dieses Fahrrad und dass mir dat Schätzelken, dass so hergerichtet hat.
      Immer wenn ich da drauf sitze, fühle ich mich viele, viele Jahre zurück versetzt in meine Teenagerzeit.
      Dir auch noch einen schönen Feiertag und liebes Grüßle. Gudrun

      Löschen
  3. So ein Klapprad hatte ich als Kind auch, in grün. Und ich habe vor Kurzem an das Rad gedacht. War doch irgendwie schön. Dein Rad sieht klasse aus. Dein Schätzchen hat das super hinbekommen und der Helm steht im gut, sag ihm das. :)
    Gruß Cla

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das mache ich doch gerne.
    Grüßle Gudrun

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)