Montag, 2. Juni 2014

Hausfrauenalltag

Hallo meine Lieben,

ich habe mir heute morgen mal so Gedanken über den Hausfrauenalltag gemacht und
damit das Ganze nicht in trockener Theorie ausartet, habe ich natürlich wie immer passende Bilderkes so zum Visualisieren gemacht. Bilderkes anguggen is doch imma schön, gell.
Son Hausfrauenalltag fängt in der Regel mit Betten machen und gleich mal frisch beziehen an.

Niemals hätte ich geglaubt, dass mir mal so Blümmelkes auf Bettwäsche gefallen könnte. Jetzt find ich sie super schön. Man wird halt älter :o
Danach gehts mit bügeln und Tisch abräumen und neu dekorieren weiter.

Es sieht halt schon schöner aus, wenn's gebügelt ist. Finde ich :)

Wenn es doch nur immer so bliebe ; )
Das ungeliebte aufräumen darf natürlich auch nicht fehlen, uah...Das nimmt nieeeeee ein Ende. Biste gerade fertich, fängste wieder von vorne an.


Sieht doch so einfach schöner aus.
Wäsche waschen und trocknen läuft bei mir so nebenbei mit. Dann habe ich noch einen Fliegenschutz konstruiert. Wir haben an allen Fenstern Fliegengitter, aber so ne Fliege is nich dumm nein, nein. Sie nimmt wie alle anständigen Lebewesen den Weg durchs Treppenhaus. Aber nich mit mir. Eine Lösung musste her und zwar zack, zack.






Hätte ich mal weniger zack, zack gemacht und dafür gemessen, hätte ich schnell gemerkt, viel zu lang und außerdem zu knuddelig und oben zu schlaufig. Tja, das muss noch mal runter, aber heute nicht mehr...
Inzwischen war es dann schon Mittag und ich hatte ehrlich keine große Lust mehr, aber ich habe dann ohne große Lust die Küche aufgeräumt :))) 
Und damit geht es dann morgen weiter, denn ich bin Euch ja noch ein paar Bilderkes schuldig. Ich hatte Euch ja einen Rundgang durch unsere Wohnung versprochen. Den setzen wir morgen in der Küche fort.

Ich gehe jetzt noch ne Runde streichen und ne kleine Runde durch den Garten drehen.

Schicke Euch ein ganz liebes Grüßle und habt jetzt noch einen schönen Abend.

Eure Gudrun :)


Kommentare:

  1. ja ja gudrun,
    so ein hausfrauenalltag ist schon schwer verdaulich. aber auch bei
    frau single ist das alles nicht so einfach. die muß ihrem hausfrauenalltag auch ausleben. nur, hemden bügeln und unterhosen waschen, das muß frau single nicht mehr und das macht sie auch nicht mehr.
    nur ganz ganz selten und bei ganz bestimmten bartträgern macht sie das noch.
    :-))) bin auf morgen gespannt.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gudrun,

    ich muss immer an das Lied denken: "Das bisschen Haushalt schafft sich doch von allein ... sagt mein Mann". Das hat die liebe Johanna damals schön gesungen. Leider ist es nicht immer so einfach.
    Manchmal ist es auch frustierend, denn man weiß im Vorfeld schon, dass es nicht so aufgeräumt und ordentlich bleiben wird.
    Man ist wie im Hamsterrad oder noch besser, täglich "grüßt das Murmeltier". Ja, da wiederholt sich auch immer alles.
    Dennoch mach ich den Job gern - bin ja mein eigener Chef und kann mir meine Arbeit einteilen. Das ist doch auch schön.
    Nehmen wir es mit Humor und schätzen das ein oder andere Lob das wir dafür ernten.
    Du, und Dein Fahrrad - das ist ja der Hammer!!!!!!!!!!!!!!
    Wunderschön ist es geworden mit dem tollen Sattelschutz und dem Körbchen. Die Fahrräder sind wieder voll in und auf so einem hab ich das Fahrradfahren gelernt.
    Hab Eva übrigens mitgeteilt, wenn es im Herbst stattfindet das Bloggertreffen schau ich, dass ich da auch kommen kann.
    Wär schön Euch mal in Natura zu sehen.

    Hab einen wohlverdienten Hausfrauenfeierabend

    Deine Bluemchenmama

    die sich schon auf Deinen Rundgang freut - egal ob mit Fliege oder ohne :=)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Hausfrau hat in der Tat alle Hände voll zu tun. Oft wird das unterschätzt,
    was eine Hausfrau den ganze Tag leistet.
    Danke dass wir dich auf deinem Hausputz begleiten durften, aber selbst nicht zum Lappen greifen mussten. ;) Ich schicke dir ein Lächeln ::))
    Gruß Cla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gudrun
    Ich bin dann mal bei dir reingehüpft und möchte gleich sitzen bleiben!
    Das Haushalten habe ich zu meinem Beruf gemacht und freue mich immer wieder arbeiten zu dürfen und bin schon 13 Jahre dabei.Umso Chaotischer ein Haushalt ist umso besser für mich, denn ich freue mich immer wieder neu !
    Liebste Grüsse von Bea Mama tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)