Donnerstag, 23. Januar 2014

Der 12tel Blick



Beim surfen habe ich etwas ganz wundervolles bei Tabea Heinicker entdeckt. Sie nennt es den 12tel Blick   http://tabea-heinicker.blogspot.de/2013/01/12tel-blick-fotoprojekt.html   
Das find ich ganz toll und hat mir vom ersten Augenblick an gefallen, als ich es entdeckt hatte. Über den Weg gelaufen ist es mir übrigens bei Bine von den Smilabergen   http://smilahome.blogspot.de/2013/12/12-tel-blick-im-dezember.html 

Nun überlege ich schon eine ganze Weile, was ich denn zeigen könnte. Es soll ja etwas sein, was gewissen Veränderungen unterworfen ist. Nach langem Hin und Her und auch im Austausch mit dat Schätzelken, habe ich mich für unseren Hauseingang entschieden.
Dazu müsst ihr wissen, wir bewohnen die obere Etage in einem über hundert Jahre alten Bauernhaus. Das hört sich total romantisch an, aber glaubt es mir, die Realität kann einen hier echt fordern; manches mal sogar überfordern. Und trotzdem hoffe ich, noch ganz lange hier zu wohnen.
Nun zeige ich Euch mal ein paar Bilder, wie es denn hier mal aussah und jetzt aussieht, und dann freue ich mich drauf, mit Euch zu verfolgen, wie es denn im Laufe dieses Jahres und am Ende aussieht.


So sah es aus, als wir unser neues zu Hause im Jahr 2010 das erste mal besichtigt haben. Alles alt und nun ja nicht gerade hübsch, aber mit viel Potenzial. Man muss das nur mit den Augen einer Dekoqueen sehen, hüstel hüstel.


Dann kam der erste Winter für uns 2010/2011. Wir hatten Unmengen von Schnee, soviel dass dat Schätzelken den mit einer Schubkarre zu einem nahegelegenen Bach fahren musste, um ihn dort rein zu kippen. Außerdem war es teilweise bitter, bitter, bitter kalt. Dank unserer Öfen aber nur draußen :-)


Der nächste Winter 2012/2013, der schon nicht mehr so viel Schnee hatte, aber dafür schon mit Veränderungen am Haus. Hier kann man erkennen, das der Eingang ein Vordach bekam und daneben ein Holzunterstand, der auch Holz beherbergt. Aber dat Schätzelken is ja ein cleverer Mann und hat mir einen Pflanztisch gebaut, der aus dem gestapelten Holz besteht. Der soll dieses Jahr weichen, um Platz zu machen für eine neue Idee von mir. Was verrate ich noch nicht. Aber ich mache Fotos zum Beweis, dass da wirklich Holzscheite drunter sind.

Ich bin ja nun 3 Tage zu spät dran mit dem 12tel Blick, der ja immer am 20. des Monats stattfindet, ich versuche mich aber trotzdem mal zu verlinken. Schaun wir mal ob‘s klappt.

Hier ist schon mal mein erstes Foto:

                                         Januar 2014



Liebes Grüßle Eure Gudrun



Kommentare:

  1. ... na dann ich bin gespannt!
    (Ich liebe alte Häuser, sie haben Charakter)
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  2. hübsches häuschen....bin gespannt auf mehr :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Diese Aktion der 12tel Blick finde ich auch so klasse. Das habe ich schon bei einigen gesehen. Gut dass du diese Fotos noch hast. Dann schauen wir uns im Laufe der Zeit die Veränderungen an.
    Mahlzeit und einen schönen Tag, Cla

    AntwortenLöschen

:) Danke für Eure Kommentare und habt noch einen schönen Tag :)